AC Nittenau e.V. im ADAC

 

herzlich willkommen auf der Homepage des AC-Nittenau

 


ersatzteilekauf24.de


Alles rund ums Auto finden Sie auf autoersatzteile.de



23.05.2024

5. Oldtimertreffen des AC-Nittenau

 

am 16.06.2024 ist es wieder soweit. Das mittlerweile weit bekannte Oldtimertreffen des AC Nittenau findet erneut im Rahmen des Nittenauer Volksfestes zum 5. Mal statt.

 

Es werden über 200 Old- und Youngtimer erwartet, von der NSU Quickly über den alten Eicher bis hin zum Barockengel von BMW, jedes fahrzeugtechnisches Kulturgut, auf 2, 4 oder mehr Rädern ist herzlich willkommen!

 

Ab 9 Uhr treffen die Fahrzeuge auf dem Jahnweg am Schulzentrum in Nittenau, direkt am Volksfest, ein. Bis 14 Uhr können die Fahrer sich und ihre Fahrzeuge zur Ausfahrt um 16 Uhr anmelden.

 

Die Schlepper und Traktoren werden auf ein 6km lange Ausfahrt aufbrechen, die anderen Fahrzeuge auf eine 33km Ausfahrt rund um Nittenau.

 

Ab 10 Uhr ist eine Verpflegung direkt beim Schulzentrum möglich. Der AC Nittenau freut sich schon jetzt auf die Teilnehmer und Besucher des Oldtimertreffens!







02.05.2024

Samma a bisserl hyperaktiv 😉

 

Die letzten Tage hatte der AC einige Veranstaltungen über die ich heute berichten möchte. Das waren am 28.04. zeitgleich die 4. Old/Youngtimerausfahrt, die Teilnahme der Kartgruppe am Autofrühling der Stadt Nittenau und zum 01. Mai die traditionelle Fahrzeugweihe am Volksfestplatz.

 

Aber der Reihe nach…




Autofrühling der Stadt Nittenau am 28.04.2024

 

Der AC präsentierte seine beiden Mach Rennkarts, die wir bei unseren Trainings in Bleich einsetzen. Die Jugendlichen konnten sich mal in ein Kart reinsetzen und sich den Blick aus der Fahrerperspektive holen.

 

Ziel dieser Trainings ist den Kids die Freude am Motorsport zu vermitteln und ein Gefühl für die Abmessungen des Karts zu bekommen…die Hinterachse ist manchmal breiter als man glauben möchte. Außerdem nutzen wir die Gelegenheit, einige unserer Sportfahrzeuge der Öffentlichkeit zu präsentieren.

 

Vielen Dank an alle Helfer und Freiwilligen!




4. Old-/Youngtimerausfahrt des AC-Nittenau

 

Lange haben wir daran gearbeitet, diesmal sollte es mehrere Auswahlmöglichkeiten für die Freunde des alten Blechs geben. Zur Wahl standen Orientierungsfahrt nach Roadbook mit Wertungsaufgaben, Ausfahrt in kleinen Gruppen mit Gruppenführer in 3 verschiedenen „Geschmacksrichtungen“ als da waren, gemütlich, normal oder sportlich.

 

Angemeldet hatten sich weit über 50 Starter, insofern gab es eine Warteliste. Da immer wieder bis kurz vor der Veranstaltung einige Absagen kamen, konnten wir die meisten mit in die Ausfahrt reinnehmen – und die haben sich dann auch sehr darüber gefreut.

 

So trafen sich dann die Teilnehmer pünktlich um 8 Uhr auf dem Parkplatz des Nittenauer Kino Centers – hier gilt ein besonderer Dank den Betreibern Christine und Franz Mauerer, dass wir deren Parkplatz nutzen durften.




Nach einer kurzen Fahrerbesprechung und Vorstellung der Gruppenführer starteten die wagemutigen „Oris“, immer als Team aus Fahrer und Navigator, nach den Vorgaben des Roadbooks im Minutentakt Richtung St. Englmar.

 

Danach folgten die 7 Gruppen im Abstand von 5 bzw. 10 Minuten. Richard Weiß hatte wieder einmal eine herrliche Streckenführung ausgearbeitet und auch Petrus meinte es gut mit den Oldie Freaks.

 

Zunächst über Roßbach und bei da Fleiwa Richtung „Seissabo“ oder auch Süßenbach…da war früher mal eine Disco. Durch Falkenstein über Motoradstrasserl nach Wiesenfelden immer Richtung Bayrischer Wald.




Der Ausblick bei Schuhchristleger war eine kurze Pause wert. Bis weit über die niederbayrische Tiefebene reichte der Blick und sogar die Alpen waren zu erkennen – einfach genial.

 

Mit einem grinsen im Gesicht gings dann zur ersten Pause, dem Motorradmuseum in St. Englmar. Richard sen. hatte seinen Bus wieder mit frischen Brezen und kühlen Getränken beladen, und jeder knusperte und genoss den Augenblick.

 

Zwischen Gesprächen über Öltemperatur und Kühlwasser beim 924er und dem Besuch des Motorradmuseums hatten die Ausfahrer eine knappe Stunde Zeit, ehe die Oris und die ersten Gruppen die Weiterfahrt antraten.



Und nach Markbuchen rechts Richtung Kirchaitnach, da wurds dann schon eng für so manchen Navigator. Hiert ein großes Lob an meinen Sigi – ich hätts net glaubt, aber er hat auch diese verzwickte Aufgabe mit Bravour gelöst. Kein einziges Mal verfranst – da ziage mein Huad. Sigi mit dir fahre überall hin!

 

So ging es auf kurvigen und hügeligen Landstraßen nach Regen bis schließlich Bodenmais erreicht war.

 

Wir hatten uns für die Ausfahrt Plätze beim Joska Glaspalast reservieren lassen, und das war auch gut so. Jede Menge Besucher in allen Bereichen und für den AC hatten Sie sogar den roten Teppich in Form eines Torbogens ausgelegt bzw. aufgeblasen und jeden Teilnehmer vom Autobinachi bis zum Rolls Royce gebührend empfangen.

 

Die Küche war hervorragende und zwischen Spaghetti über Schnitzel konnte jeder frei wählen. Bei mir wars ein hervorragender Krustenbraten mit Knödl – sauguad, im wahrsten Sinne. Knappe 2 Stunden genossen wir den Glaspalast und die Besucher freuten sich sichtlich, unsere Fahrzeuge eingehend zu inspizieren. Fachwissen wurde überprüft, aber auch belanglose Dinge ausgetauscht.



Hank der Boxer hatte die Ruhe weg und lag gemütlich und völlig stressbefreit im Schatten des MG.

 

Ehe wir aufbrachen gab es die Siegerehrung der 4 Orientierungs-Teams. Dabei gabs Brezn und an Schädarn Greucherts und so manches Gschichterl über die Wertungsprüfungen, vom zu schätzenden Gewicht des 10 Zoll AVON Slicks bis hin zum Franzosen…oder wars jetz a Engländer….nicht alles konnte definitiv gelöst werden, muss aber auch net.




Die Heimreise folgte einem nördlicheren Verlauf. Böbrach, Arnbruck und die „Bergstrecke übers Eck“ konnten unter die 4 gummibereiften Räder genommen werden und in einer Kehre lagen sogar noch Schneereste. Nach Bad Kötzting folgte die Strecke dem Regen und geschätzte 80% der Teilnehmer trafen sich zum geselligen Ausklang beim Gong in Muckenbach.

 

Resümee – sche wars, das hörte man von vielen Seiten, die wattsapp Gruppe zeugt ebenfalls davon und neben Anmeldungen für die Ausfahrt in 2025 gabs sogar ein neues Mitglied beim AC - herzlich willkommen Jan!

 

Vielen Dank allen Teilnehmern dassz kumma seids, uns hat es auch sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns auf die nächsten Veranstaltungen, wie das Old/Youngtimerteffen am 16.06. in Nittenau. Ihr seid herzlich dazu eingeladen.

 

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer und Unterstützer des AC, des hamma wieder sauba hikriagt – Danke euch allen!



Fahrzeugweihe des AC-Nittenau am 01.05.2024

 

Unsere traditionelle Fahrzeugweihe zum ersten Mai rief die Gläubigen auf den Volksfestplatz. Über 100 Fahrzeuge kamen und neben den PKW`s nahmen auch die Feuerwehren einige LKW`s und Motorräder teil, die sich den Segen des Stadtpfarrers Kruschina nicht entgehen lassen wollten.

 

Selbstverständlich reihten sich auch unsere beiden Karts in die Kolonne ein, ebenso einige Radler und sogar Bobbycarpiloten 😉

 

Wir bedanken und bei der Pfarrei Nittenau für die Segnung unserer Fahrzeuge und wünschen allen Verkehrsteilnehmern eine glückliche und unfallfreie Fahrt.



18.04.2024

Hallo zusammen, 

 

jetzt haben wir nur noch eine gute Woche bis zu unserer 4. Ausfahrt. Die Starterliste ist nochmals aktualisiert worden und ein paar Starter aus der Warteliste konnten nachrücken. Wir sind jetzt 50 Starter in den Gruppen und 3 Starter bei der Orientierungsfahrt

 

Wir treffen uns am Sonntag den 28.04. um 8:00 auf dem Parkplatz des Nittenauer Kino Center an der Regentalstraße 24. Bitte auch die Parkplätze hinter dem Gebäude nutzen.

 

Dort werden wir euch empfangen und nach den Starter Gruppen sortieren. Bitte haltet da die 15 Euro Nenngeld bereit. 

 

Nach einer Begrüßung gibt es weitere Infos zum Streckenverlauf und wir stellen die Gruppenführer vor. Die Gruppenführer kennen die Strecke, ihr braucht daher kein roadbook. 

 

Bei den Teilnehmern der Orientierungsfahrt sieht das anders aus. Die dürfen sich anhand des roadbooks den richtigen Weg suchen. Außerdem gibt es hier noch ein paar Sonderprüfungen zu bestehen. Wird bestimmt lustig 😉

 

Wir haben neben der Strecke noch 2 weitere Anlaufstellen. Zum einen das Motorrad Museum in St. Englmar und dann den JOSKA Glaspalast in Bodenmais, dort kehren wir auch zum Mittagessen ein.

 

Die Rückfahrt endet beim Landgasthof Schmidbauer in Muckenbach

 

Nähere Infos gibts bei der Fahrerbesprechung. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit euch und euren Schätzchen 200km Bayerwaldstraßen zu genießen. 

 

Dann bis 28.04. 🙋🏻 Christian Graßmann





28.03.2024

Pressebericht aus der Mittelbayrischen Zeitung vom 28.03.2024 zur Jahreshauptversammlung des AC-Nittenau



24.03.2024

Jahreshauptversammlung des AC Nittenau

 

 

Am Freitag, den 22.03.2024, lud die Vorstandschaft des AC Nittenau zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Vorstandschaft in den Landgasthof Schmidbauer in Muckenbach. 38 Mitglieder, davon 36 zur Neuwahl der Vorstandschaft stimmberechtigt, folgten der Einladung.  Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Christian Graßmann sen. und dem Totengedenken übermittelte Stadtrat Georg Schmidbauer im Namen des Bürgermeisters Benjamin Boml die Grußworte und bedankte sich im Namen der Stadt Nittenau für das Engagement des Vereins.

 



Im Anschluss blickte Vorstand Graßmann auf die vergangene Saison zurück und berichtete über die zahlreichen Aktivitäten des Vereins. Neben den sehr erfolgreichen Teilnahmen an Motorsportveranstaltungen, waren wieder der jährliche Flugplatz-Slalom, die Oldtimerausfahrt, das Oldtimertreffen im Rahmen des Nittenauer Volksfestes, die traditionelle Fahrzeugweihe am 1. Mai am Volksfestplatz und der mit dem ADAC durchgeführte Prüfdienst herausragende Highlights des vergangenen Jahres. Ebenso hob er die Jugendarbeit des Vereins rund um Kart-Trainer Charles Digosso-Motte hervor, bei der aktuell 14 Kinder und Jugendliche betreut werden. Sein besonderer Dank gilt allen Helfern und Unterstützern bei den Aktivitäten des Vereins.

 

Der Sportleiter Christian Graßmann jun. schloss sich den Dankworten an und blickte auf eine sehr erfolgreiche Motorsportsaison zurück. Vor allem im ADAC Auto Gogeißl Slalom Städte Pokal konnte der AC Nittenau sehr gute Gesamtergebnisse einfahren, unter anderem den Sieg der Mannschaftswertung und Platz 1 in der Wertung Ü50 durch Hr. Karl-Heinz Thiel.



Auch im Juniorenbereich war einiges geboten. Trainer Charles Digosso-Motte berichtete von den wöchentlich am Gelände der Spedition Standecker stattfindenden Trainingseinheiten und blickte stolz auf das Engagement der aktuell 14 Kinder und Jugendlichen zurück, die nicht nur im Training, sondern auch bei den Aktionstagen, z.B. beim Thema toter Winkel und Alkohol im Straßenverkehr gemeinsam mit der Polizei Nittenau und der Firma Standecker, immer zahlreich mitgemacht haben.

 

Nach dem Kassenbericht der Schatzmeisterin Elke Hochmuth und der Entlastung der Vorstandschaft fand die Neuwahl der Vorstandschaft statt. Das Wahlergebnis war einstimmig und die alte Vorstandschaft wurde wieder gewählt.  Nur Hr. Thomas Schneeberger trat aus eigenem Wunsch nach vielen Jahren aus der Vorstandschaft aus und Hr. Ludwig Koch wurde als neues Mitglied in das Gremium gewählt:

 

 Erster Vorsitzender Christian Graßmann sen.

 Zweiter Vorsitzender Michael Hochmuth

 Schatzmeisterin Elke Hochmuth

 Schriftführer Richard Weiß jun.

 Sportleiter Christian Graßmann jun.  

 Verkehrsreferent Robert Stangl

 Touristikleiter Robert Hochmuth

 Jugendleiter Charles Digosso-Motte

 Beisitzer: Andreas Pramberger, Josef Koch, Ludwig Koch



Es folgten die Ehrungen langjähriger Mitglieder, traditionell wurde die 10, 25, 40 und 50-jährige Vereinsmitgliedschaft mit einer Urkunde und dem Buch über 50 Jahre ADAC Auto Gogeißl Slalom Städte Pokal gewürdigt. Geehrt wurden für 10-jährige Mitgliedschaft Claus Bredow, für 25 Jahre Michael Fink, 40 Jahre Karl Bock und Robert Stangl und 50 Jahre Alois Held.

 

Zum Abschluss des Abends folgte durch Hr. Graßmann ein Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen im kommenden Jahr, hervorzuheben sind die Oldtimerausfahrt und die Teilnahme am Auto-Frühling durch die Kart-Jugend am 28.04., die traditionelle Fahrzeugweihe am 01.05., das Oldtimertreffen im Rahmen des Volksfestes am 16.06., der ADAC Prüfdienst am 11.07. und das Highlight, der Flugplatzslalom am 11.08.




22.03.2024

Gruppeneinteilung für die Old-/Youngtimerausfahrt am 28.04.2024

 

und hier der letzte Stand der Teilnehmerliste nach Gruppen aufgeteilt. Bitte gebt mir Bescheid, falls ihr nicht teilnehmen könnt, wir haben einige Interessenten auf der Warteliste, und die werden wir dann umgehend informieren.

 

Jetzt alle die Daumen drücken und sauba as Teller leeressen, damits Wetter auch schön wird ;-)



09.07.2024

 

Wir haben noch 7 Wochen bis zur Ausfahrt und das Starterfeld für unsere       4. Old-/Youngtimer Ausfahrt ist voll. 👏🏻👍🏻

 

Ab sofort sind leider keine weiteren Anmeldungen möglich. Allerdings wird mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit der eine oder andere kurzfristig absagen. Wenn das passiert können andere nachrücken. Dafür gibt es eine Warteliste, da trage ich evtl. Nachmeldungen gerne ein. Das ist dann aber keine Garantie für eine Teilnahme. Meldet euch bei mir, dann schaun ma ob was geht.

 

 

 

Wir teilen jetzt die Gruppen auf incl. den jeweiligen Gruppenführern, dann stell ich diese Liste wieder ein.

 

 

 

Die Veranstaltung ist mittlerweile vom ADAC freigegeben und auch die Versicherung ist abgeschlossen. Aktuell wird unser Antrag nun beim LRA bearbeitet und wir werden die Genehmigung in den nächsten Wochen erhalten.....dann muss nur noch as Wetter mitspielen 😎🥳 aber wenn Englein reisen.....

 

 

 

...ich freu mich drauf euch am 28.04. in Nittenau auf dem Parkplatz vorm Kinocenter begrüßen zu dürfen und dann gehts ab....200km auf herrlichen Straßen durch den bayrischen Wald 🥰🚗

 



07.03.2024

Das Starterfeld füllt sich

 

Mittlerweile haben wir nur noch 7 freie Starterplätze, dann ist unsere 4. Oldtimerausfahrt ausgebucht.

 

Heute haben wir die Registrierungsnummer des ADAC Nordbayern erhalten.

 

Die Genehmigung über das LRA Schwandorf läuft ebefalls und wir haben noch 7 Wochen Zeit bis es losgeht, dann aber richtig ;-)



01.03.2024

Die 4. Old-/Youngtimerausfahrt steht an

 

wir werden am Sonntag den 28.04.2024 unsere 4. Old-/Youngtimerausfahrt starten und würden uns sehr freuen, wenn ihr wieder daran teilnehmt. 

 

Start ist diesmal beim Kino Center in Nittenau, da in der Stadt zeitgleich der Autofrühling stattfindet und die Durchfahrt gesperrt ist. 

 

Diesmal bieten wir zwei verschiedene Möglichkeiten der Teilnahme an.

 

Einmal als Orientierungsfahrt und zum anderen wie gehabt in kleinen Gruppen mit Führern im Vorausfahrzeug.

 

Bei der Orientierungsfahrt werdet ihr im Minutentakt einzeln auf die Strecke geschickt und habt ein paar Aufgaben zu lösen. Nix schwieriges, es geht ja schließlich darum, Spaß zu haben. Ihr fahrt nach roadbook und müsst euch selbst den richtigen Weg suchen. Dabei müssen Vorgabezeiten eingehalten werden, sonst gibts Strafepunkte. 

 

Wer lieber in kleinen Gruppen starten möchte, der kann diesmal zwischen 3 Geschwindigkeiten wählen. Das ist gemütlich, normal und sportlich. Hier kümmern sich die Gruppenführer um die Orientierung und das zeitgerechte Ankommen.

 

Wir fahren in den Bayrischen Wald mit einigen geplanten Pausen. Brezen und Getränke gibts auch wieder. In St. Englmar könnt ihr ein Motorrad Museum besuchen und Mittagspause gibts bei Joska in Bodenmais.

 

Danach geht's auf wieder sehr schönen Strecken zurück nach Nittenau, wo wir zum Abschluss im Landgasthof Schmidbauer in Muckenbach einkehren und die Ausfahrt gemütlich ausklingen lassen.

 

Wer teilnehmen möchte, der meldet sich bitte per wattsapp, Mail oder telefonisch bei mir. Bitte nicht nur Name, Fahrzeugdaten und Verein angeben, sondern ob ihr an der Orientierungsfahrt oder in den Gruppen teilnehmen wollt.

 

Wenn ihr in Gruppen startet, dann noch zusätzlich ob, gemütlich, normal oder sportlich

 

Ich trage euch in die Starterliste ein. Bei 50 Fahrzeugen wird das Limit gesetzt. Nenngeld sind 15 Euro. Wir freuen uns auf eure Anmeldungen und auf einen schönen Tag unter Gleichgesinnten.

 

Das Roadbook findet ihr gleich unter dem Bild.

 

Viele Grüße  Christian Graßmann